Verkehrsverbund Region Trier: Bund fördert Fahrgastinformations-und Fahrgastzähl-Systeme

Der Verkehrsverbund Region Trier hat vom Bund Fördermittel für zwei Projekte in einem Umfang von 1,6 Mio Euro erhalten.

In den nächsten zwei Jahren werden 38 multifunktionale Haltestellenbildschirme installiert. Neben Echtzeit-Informationen sollen diese auch über witterungsbedingte Störungen und linienspezifische Baustellen informieren. Alle rund 200 im Verbundgebiet eingesetzten Busse erhalten bis Ende 2024 automatische Fahrgast-Zählsysteme. Anhand dieses automatischen und daher kontinuierlichen Informationsgewinns könne der öffentliche Nahverkehr optimiert werden. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben