Verkehrsverbund Bremen/Niedersachsen: Wieder deutlich mehr Fahrgäste

28,5 Prozent betrug der Zuwachs an Fahrgästen im Geschäftsjahr 2022 des Verkehrsverbunds Bremen/Niedersachsen.

Mit insgesamt 151 Mio Kunden lag die Nachfrage aber noch um 14 Prozent unter dem Vor-Corona-Jahr 2019. Allerdings gingen die Fahrgeldeinnahmen um 12,5 Mio Euro auf 156 Mio Euro zurück. Für diese Mindereinnahmen haben die Verkehrsunternehmen jedoch einen finanziellen Ausgleich durch den Bund in Höhe von 36,1 Mio Euro erhalten. Der Zweckverband ZVBN finanzierte 2022 Verbesserungen im Verkehrsangebot mit rund 10 Mio. Euro. Für die Modernisierung der Fahrgastinformation – insbesondere für das VBN-Echtzeitprojekt – wurde rund 1 Mio Euro bereitgestellt. Rund 7 Mio Euro flossen vom ZVBN zum Ausgleich von Betriebskostendefiziten für ÖPNV-Verkehrsleistungen. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben