SPNV-Netz Niederrhein: Direktvergabe an Vias wegen Fahrzeugrevisionen

Vias Rail wird das SPNV-Netz Niederrhein weitere zwei Jahre von Dezember 2023 bis Dezember 2025 betreiben.

Die Vergabe der Linien RE 19 Düsseldorf–Arnhem/Bocholt, RB 35 Mönchengladbach–Gelsenkirchen und RB 37 Krefeld–Neuss durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) erfolgt im Wege einer Notmaßnahme. In dem 2022 gestarteten Vergabeverfahren für das Niederrheinnetz, das Vias seit der Insolvenz von Abellio NRW betreibt, haben die teilnehmenden Verkehrsunternehmen laut VRR mitgeteilt, dass sie eine Durchführung der nun anstehenden Fahrzeug-Revisionen während eines Betreiberwechsels für nicht umsetzbar halten. Dies gelte auch für Planung und Kalkulation eines Ersatzkonzepts, wenn die VRR-eigenen Fahrzeuge in der Werkstatt stehen. Daher hat der Verbund entschieden, dass Vias die Revision der Gesamtflotte „aus einer Hand“ durchführen soll, um eine Unterbrechung des Verkehrs zu vermeiden. Das laufende Vergabeverfahren soll weitergeführt werden, aber die Betriebsaufnahme auf Dezember 2025 angepasst werden. (as/cm)

Teilen
Drucken
Nach oben