Sachsen–Tschechien: DB Regio fährt Nationalparkbahn bis 2033 weiter

Der Zweckverband Verkehrsverbund Oberelbe (ZVOE) hat SPNV-Leistungen auf der Linie U 28 Děčín–Bad Schandau–Sebnitz–Rumburk für den Zeitraum von Dezember 2023 bis Dezember 2033 an den bisherigen Betreiber DB Regio vergeben.

Dies teilt der ZVOE im EU-Amtsblatt in einer Freiwilligen Ex-ante-Transparenzbekanntmachung mit. Es geht um rund 183.500 Zug-km pro Jahr auf dem deutschen Mittelstück der sogenannten „Nationalparkbahn“, die zweimal die sächsisch-tschechische Grenze überquert. Außer DB Regio gebe es keinen Wirtschaftsteilnehmer, der über die erforderlichen Fahrzeuge verfüge und im genannten Zeitraum einsetzen könne, begründet der ZVOE die Vergabe. Zudem bestehe bereits eine vertragliche Bindung (Kooperationsvereinbarung) zwischen DB Regio und der tschechischen ČD. (as)

Teilen
Drucken
Nach oben