Rhein-Main-Verkehrsverbund: Mehr als 300.000 Berechtigte für JobTicket

Im September 2022 wächst die Anzahl der JobTicket-Berechtigten im Rhein-Main-Verkehrsverbund auf insgesamt mehr als 300.000.

Mit 14 Neuverträgen alleine in diesem Monat sind es nun über 500 Vertragspartner aus unterschiedlichsten Branchen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer finanzieren die Tickets in der Regel gemeinsam. Je nach Vertragsmodell und JobTicket-Kategorie gelten sie für den ÖPNV in einem festgelegten Gültigkeitsbereich (Basis), erlauben abends und am Wochenende die Mitnahme einer weiteren Person (Basisplus) oder darüber hinaus Fahrten im gesamten Verbundgebiet (Premium). (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben