Neues Buskonzept für den Aachener Norden

Am 4. September 2023 beginnt die ASEAG Aachen mit der Umsetzung eines neuen Angebotskonzepts für die Stadtteile Haaren, Verlautenheide und die Hüls.

Den Anfang macht das Rufbussystem „NetLiner“. Halten werden die Kleinbusse an Bushaltestellen und neuen NetLiner-Haltepunkten. Zusätzlich wird ab Oktober 2023 ein neuer Ortsbus die drei Gebiete miteinander verbinden. Zu den Hauptverkehrszeiten wird er im 30-Minuten-Takt unterwegs sein. Ein drittes neues Mobilitätsangebot ist ein Schnellbus, der Verlautenheide mit dem Uniklinikum verbinden wird. Die Angebotsverbesserungen werden über das Projekt „Mobil.NRW – Mobilität in lebenswerten Städten“ vom Land bis 2025 mit 4,3 Mio Euro gefördert. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben