Mülheim: Weniger Straßenbahn durch Netzanpassungen

Die Ruhrbahn hat die Änderungen für das ab 7. August gültige Liniennetz veröffentlicht: Die Straßenbahnlinie 104 wird im Süden vom Hauptfriedhof zur Endstelle Kaiserplatz zurückgezogen und endet ab 2024 beim Evangelischen Kankenhaus.

Die Gleisstrecke vom Krankenhaus bis Oppsring wird stillgelegt und mit Bussen bedient. Im Nachtverkehr fährt auch Linie NE12 nach Oberhausen künftig als Bus. Das Busnetz wird stärker auf die Straßenbahn ausgerichtet und einige Linien ins benachbarte Essen verbessert. Zum Kennenlernen des neuen Netzes gibt es für die Bürger am 26. August und 2. September einen Nulltarif. (FM)

Teilen
Drucken
Nach oben