Berliner Verkehrsbetriebe: Test mit mobiler Ladestation für E-Busse

Auf dem Betriebshof in Lichtenberg erproben die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) einen mobilen Generator, bei dem aus Bio-Ethanol Strom für Elektrobusse gewonnen wird.

Für viele Endstationen und andere Bushaltestellen sei absehbar, dass umfangreiche Tiefbauarbeiten nötig würden und komplizierte Genehmigungsverfahren zu absolvieren wären, um feste Ladestationen zu bauen. Gerade in Außenbereichen biete sich deshalb eine mobile Lösung an, die keine Verbindung mit dem Stromnetz erfordert, schreibt die „Berliner Zeitung“ unter Bezug auf das Verkehrsunternehmen. Derzeit sind bei der BVG 204 E-Busse im Einsatz, bis Jahresende soll die Zahl auf 228 steigen. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben