Berliner Verkehrsbetriebe: Busfahrer auch aus Nicht-EU-Ländern gesucht

Um langfristig genügend Fachkräfte zu gewinnen, bereiten die Berliner Verkehrsbetriebe inzwischen auch Rekrutierungsmaßnahmen im Ausland vor, erklärte Mobilitätssenatorin Bettina Jarasch gegenüber der "Berliner Zeitung".

Dazu gehörten die Türkei sowie Balkan-Staaten. Daneben übernimmt die Firma Schröder Reisen als Subunternehmen ihn Kürze 26 Umläufe. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben