Modellprojekt „Smile 24“: Besseres Busangebot in zwei schleswig-holsteinischen Kreisen

Mit 29,3 Mio Euro fördert das Bundesverkehrsministerium das Projekt „Smile24“, das eine Verbesserung des Nahverkehrsangebots in den Kreisen Rendsburg-Eckernförde und Schleswig-Flensburg beinhaltet.

Das berichtet „Der Nordschleswiger“. Auf dem Programm stehen Taktverdichtungen auf den bestehenden drei Expressbuslinien, die Einführung eines On-Demand-Verkehrs in der Schleiregion und die Stärkung von Tourismuslinien in den Gebieten Damp und Olpenitz. Um die Takte verdichten zu können, sollen mindestens 30 neue Busse beschafft werden – allesamt mit E-Antrieb. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben