Bundesverkehrsministerium: Drittes Förderprogramm alternative Antriebe im Schienenverkehr

Das Bundesverkehrsministerium hat ein drittes Förderprogramm alternative Antriebe im Schienenverkehr mit einem Volumen von 93 Mio Euro gestartet.

Ab sofort können Anträge für die Beschaffung von Fahrzeugen oder die Umrüstung auf alternative Antriebe sowie für deren betriebsnotwendige Infrastruktur eingereicht werden. Insgesamt werden 412 Mio Euro im Zeitraum von 2021 bis 2026 über die Richtlinie bereitgestellt. Der Anteil der Mittel für die Fahrzeugförderung wird im Rahmen des Deutschen Aufbau- und Resilienzplans über die europäischen Aufbau- und Resilienzfazilitäten bereitgestellt.

Teilen
Drucken
Nach oben