Klar verlässt die Rheinbahn

Klaus Klar; Foto: Rheinbahn AG

Klaus Klar, Vorstandsvorsitzender der Rheinbahn AG, verlässt nach rund 47 Jahren zum 31. Juli 2023 das Unternehmen.

Darüber informiert das Düsseldorfer Verkehrsunternehmen in einer knappen Pressemitteilung. Klar war im Oktober 2010 in den Vorstand der Rheinbahn gewählt worden, übernahm zum 1. Januar 2011 die Position des Arbeitsdirektors und zum 28. März 2019 die Aufgaben des Vorstandsvorsitzenden. Er verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wie die „Rheinische Post“ berichtet, bahnt sich eine Lösung für Klars Nachfolge an: Annette Grabbe, seit zwei Monaten kaufmännische Vorständin, soll das Unternehmen künftig führen. Sie soll bereits mit der Perspektive geholt worden sein, nach Klar die Führung zu übernehmen. Wie die Aufgaben zwischen Grabbe und Technik-Vorstand Michael Richarz aufgeteilt werden und wer Arbeitsdirektor wird, sollen die beiden entscheiden. Noch ist offen, ob wieder ein drittes Vorstandsmitglied hinzukommt. Der Vertrag von Richarz war im April verlängert worden, für drei Jahre ab April 2024.

Teilen
Drucken
Nach oben