Projekt mit fahrerlosen Shuttles

Die Deutsche Bahn, der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) und die lokalen Partner HEAG mobilo und Kreisverkehrsgesellschaft Offenbach (kvgOF) testen in Darmstadt und im Kreis Offenbach automatisiert fahrende Shuttles.

Diese sollen später ganz ohne Fahrer mit normaler Geschwindigkeit im normalen Straßenverkehr unterwegs sein. Ein solches Angebot im Rahmen des öffentlichen Nahverkehrs ist eine weltweite Neuheit. Die zweijährige Test- und Implementierungsphase des Projekts wird vom Bundesverkehrsministerium ermöglicht. Einen entsprechenden Förderbescheid über 4 Mio Euro hat Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) an die Projektpartner übergeben.

Im Mai soll ein autonomes Fahrzeug erstmals in Darmstadt unterwegs sein. In den folgenden Monaten kommen weitere Fahrzeuge dazu; acht fahren im Kreis Offenbach, sieben in Darmstadt. In der ersten Testphase sind alle Shuttles mit speziell ausgebildeten Fahrern und ohne Passagiere unterwegs. Nach erfolgreicher zweiter Testphase mit Testkunden werden die Fahrzeuge in die bestehenden On-Demand-Angebote in Darmstadt („HeinerLiner“) und im Kreis Offenbach („kvgOF Hopper“) integriert und sind dann für jeden Interessierten buchbar. (baf)

Teilen
Drucken
Nach oben