Landkreis München: On-Demand-Angebot soll flächendeckend eingeführt werden

Auf Basis der positiven Entwicklung in zwei Pilotprojekten im Landkreis München hat der Ausschuss für Mobilität und Infrastruktur des Kreistags beschlossen, ein Gesamtkonzept für eine mögliche Ausweitung von On-Demand-Services auf das gesamte Kreisgebiet zu entwickeln, meldet die „Süddeutsche Zeitung“.

Im Fokus stünden dabei die räumliche wie auch zeitliche Ergänzung des bestehenden ÖPNV-Angebots. Als Vorarbeit wurden bereits drei verschiedene Szenarien für den landkreisweiten Ausbau erarbeitet: ein Maximal-, ein Minimal- sowie ein ausgewogenes Szenario. Weitergearbeitet wird mit dem ausgewogenen Szenario, das den gesamten Landkreis flächendeckend in verschiedene Bediengebiete unterteilt. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben