Wutachtalbahn: Gute Chancen für Reaktivierung

Eine Machbarkeitsstudie räumt der Reaktivierung der unteren Wutachtalbahn gute Chancen ein, schreibt die „Badische Zeitung“.

Den höchsten Nutzen erzielte die Variante mit schnellen Direktzügen aus dem Wutachtal (Weizen oder Stühlingen) bis Waldshut sowie der besseren Erschließung des Tals durch weitere Haltepunkte, etwa Ofteringen oder Horheim. Der Busverkehr würde den Zugverkehr ergänzen. Nicht unmittelbar an der Strecke liegende Ortsteile wie etwa Schwerzen oder die Stühlinger Oberstadt, würden Busse erschließen oder "zwischen den Zügen" weitere Fahrmöglichkeiten bieten. Zwischen Stühlingen und Waldshut verkehren die Züge ab Dezember 2023 im Zwei-Stunden-Takt. (jb)

Teilen
Drucken
Nach oben